Password Boss test | Der neue Mitspieler in der Welt des Passwort-Business

Password Boss test. Das Business mit dem ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und somit gibt es immer mehr Unternehmer, die sich auf diesem Markt etwas aufbauen wollen. So auch der neue Mitläufer Password Boss, welcher sich darauf spezialisiert hat, Deine Daten, sowie Passwörter und Log-In Informationen zu sichern, und so zu verwalten, dass das Anmelden auf ausgewählten Webseiten automatisiert abläuft. Außerdem kann Passwort Boss auf mehreren Geräten gleichzeitig verwendet werden, was ihn definitiv zu einem guten Tool macht, wenn es darum geht, seine Daten alle an einem Ort zu haben.

Mit einem Passwort Manager musst Du Dir nie wieder komplizierte Passwörter oder Log-in Daten merken. Oder sagen wir es so. Du musst Dir nur noch ein einziges Passwort merken, ganz egal, wie viele Du eigentlich hast. Aber wie gut ist Passwort Boss wirklich und was bekommt man für sein Geld. Das und noch vieles mehr erfährst Du jetzt in meinem Password Boss Test.

Besuch Password Boss
Sichern von Passwörtern

Sichern von Passwörtern

Password Boss Features

Zwar haben die Entwickler sich bemüht, dem Trend der freundlichen Benutzeroberfläche zu folgen, dennoch haben meine Password Boss Reviews gezeigt, dass die Bedienung der Plattform ein wenig Übung bedarf, wenn man alles effektiv nutzen möchte. Sobald diese erste Hürde allerdings überwunden ist, wird Dir Password Boss direkt zeigen, was in ihm steckt.

Ein absoluter Pluspunkt beispielsweise ist, dass dieser Passwort Manager die gespeicherten Daten automatisch nach verschiedenen Kriterien kategorisiert, wobei die wichtigste darunter die Kategorie für Anmeldeinformationen ist. Denn dieses Feld beinhaltet alle Passwörter (sowohl für Webseiten als auch für internetbasierte Anwendungen), digital Wallets (Bankkonten, Kreditkarten), persönliche Informationen und geheime Notizen. Außerdem verfügen die einzelnen Kategorien auch noch über verschiedene Unterkategorien. Und wenn das immer noch nicht reicht, kannst Du die wichtigsten Anmeldedaten zu Deinen Favoriten hinzufügen, indem Du sie einfach markierst und dann in den benutzerdefinierten Ordner einfügst.


Darüber, dass Du Deine Passwörter in diesem Dschungel von Kategorisierungen verlieren oder den Überblick verlieren könntest, musst Dir keine Sorgen machen. Denn in meinem, Password Boss Test bin ich über eine Suchleiste gestolpert, welche gewährleistet, dass all Deine Daten nach dem Alphabet, Typ, Favoriten oder dem Einstellungsdatum gefiltert werden, falls Du mal etwas Bestimmtes suchen solltest.

Darüber hinaus sorgen das regelmäßige Back-up und die kontinuierliche Synchronisation über die Cloud dafür, dass alle verwendeten Speicherplätze immer auf dem neusten Stand bleiben, wobei der Manager die wichtigsten Elemente geordnet in der Mitte des Hauptfensters anbringt. Und das ist deshalb hilfreich, weil dieses Fenster Dir zahlreiche Optionen bietet, welche Dir dabei helfen, Deine Daten so effizient und unkompliziert wie nur möglich nutzen zu können, indem Du sie einfach kopierst, änderst oder direkt auf eine gewünschte Webseite zugreifen kannst.

Password Boss test

Meine Password Boss Reviews haben allerdings gezeigt, dass für das Programm selbst ein Passwortgenerator fehlt, denn der vorhandene beschränkt sich ausschließlich auf das Add-on der Software. Und leider gibt es für diesen Nachteil auch keinen nennenswerten Ersatz, außer dass Du die Möglichkeit hast, die Farbe des Symbols für die Berechtigung zu ändern. Zugegebenermaßen sollte dies aber selbstverständlich sein, ganz egal, ob dadurch eine bessere Orientierung innerhalb der Software möglich ist oder nicht.

Darüber hinaus birgt das Auto-Log-in ebenfalls ein kleines Problem. Denn das Tool fügt zwar die notwendigen Daten in die entsprechenden Felder so ein, wie man sich das vorstellt, allerdings schafft das Programm es nicht, sich automatisch, ohne Hilfe anzumelden, obwohl alle Optionen richtig eingestellt sind.

Abgesehen davon lohnt es sich aber noch über den sicheren Browser zu sprechen, welcher im Grunde genommen nicht anders funktioniert, wie der inkognito Modus eines herkömmlichen Webbrowsers, da er keine sensiblen Informationen speichert. Die verschiedenen Password Boss Reviews zeigen auch ganz klar, dass Password Boss selbst, auf seinen sicheren Browser dermaßen stolz ist, dass das Unternehmen ihn gleich mit zwei besonderen Features ausgestattet hat:

  1. Das Share-Center, um ausgewählte Daten oder sogar Ordner mit anderen zu teilen.
  2. Den Notfallzugang, für den Fall eines Diebstahls.

Hardware in Verbindung stehende Artikel

ThePhotoStick Test | Fotos und Videos in Sekundenschnelle speichern

Was ist ThePhotoStick Test. Sie gehen davon aus, dass Ihre Daten auf dem PC oder in der Cloud sicher sind? Darüber ...

9.2
2 FIXD ERFAHRUNG | Übersetzt sofort die Probleme Ihres Autos!

FIXD ERFAHRUNG | Übersetzt sofort die Probleme Ihres Autos!

FIXD Erfahrung. Wenn Sie ein Auto haben, wissen Sie, dass es teuer ist und zusätzliche Wartungs- und Reparaturkosten ...

9
3 Xtra PC | Was ist Xtra PC und wie funktioniert Xtra pc?

Xtra PC | Was ist Xtra PC und wie funktioniert Xtra pc?

Ich habe beschlossen, ein neues Gadget auszuprobieren, von dem ich viel gehört habe, und möchte meine Xtra PC ...

9.2

Password Boss Reviews:Apps und Browsererweiterungen

Die Browsererweiterung von Password Boss ist für so ziemlich jeden Webbrowser verfügbar und im Grunde genau das, was man sich von einem Passwortmanager-Add-on erwartet, da es in der Lage ist, alles aufzulisten, was in den Datenspeicher der Desktop App eingegeben wird. Leere Kästchen auf einem Anmeldebildschirm werden durch die Erweiterung automatisch, per Autofill ausgefüllt und die App verfügt über dieselbe Suchleiste wie die Software selbst, während sie mit nur einem Klick den Zugriff auf den Desktop-Datenspeicher ermöglicht. Es gibt jedoch einen gravierenden Unterschied zwischen dem Hauptprogramm und dem Add-on. Und zwar der, dass nur das Add-on über einen integrierten Passwortgenerator verfügt.

Über die App an sich kann man sagen, dass sie ganz egal, ob für iOS oder Android genau dasselbe bietet, wie die Desktop-Version auch. Und dazu zählt auch die Anpassung der verschiedenen Ordner. Daher verfügt natürlich auch die App von Password Boss über den sicheren Browser des Unternehmens, welcher dafür sorgt, Dich automatisch auf den gewünschten Webseiten einzuloggen. Die App kann sogar mit Google Chrome verbunden werden, um auch hier die automatische Anmeldung für ausgewählte Webseiten, welche in der mobilen Version des Browsers gespeichert werden, zu aktivieren.

Ein weiterer Unterschied, im Gegensatz zur Download-Version ist, dass sich die mobile Version nach 10 Minuten automatisch sperrt, wobei die Desktop-Version über den ganzen Tag freigeschaltet ist. Durch das Ersetzen des Master-Passworts, gegen einen vierstelligen PIN-Code, ist die App jedoch in der Lage, dem Nutzer eine schnelle Authentifizierung zu bieten.

Password Boss test:

Für die Installation von Password Boss bedarf es lediglich ein paar Sekunden. Mit einem Antivirenprogramm kann es allerdings zu Komplikationen kommen, wodurch das Programm gewisse Dienste fälschlicherweise als Bedrohung ansieht und somit die ordnungsgemäße Installation behindert wird. Daher solltest Du das Programm vor der Installation deaktivieren.

Sobald das Programm dann aber installiert ist, muss ein Konto erstellt und eine Lizenz (falls bereits erworben) aktiviert werden. Dann geht es weiter mit dem Master-Passwort, welches glücklicherweise direkt ausgewertet wird, bevor Du dann die nötigen Daten für das Autofill Formular angibst. Zusätzlich dazu bietet Password Boss noch eine Funktion, welche Dich nach der Anmeldung durch die wichtigsten Funktionen führt, um ein paar weiterer Anmeldeinformationen hinzuzufügen. Und im gleichen Zug erklärt Dir das Programm, wie Du es am effektivsten nutzen kannst.

Nach der Anmeldung gibt es dann aber eine kleine Überraschung. Denn mein Password Boss Test hat gezeigt, dass das Programm alle Anmeldeinformationen, welche bereits in meinem Standard-Webbrowser gespeichert waren, noch vor der Installation des Add-ons importiert hat. Das allerdings, hat einen Nachteil, denn somit werden auch Informationen importiert, welche man vielleicht nicht unbedingt drinnen haben möchte. Und diese müssen dann einzeln wieder entfernt werden, da sonst kein Platz für die Anmeldeinformationen von anderen Anwendungen oder Browsern ist.

Außerdem sollte man wissen, dass die Browser-Add-ons nicht automatisch installiert werden. Jedoch kannst Du das Programm so einstellen, dass es eine Installationsabfrage anzeigt, wenn ein Browser gestartet wird und Password Boss läuft.

Password Boss Sicherheit und Privatsphäre

Wenn es um die Password Boss Sicherheit geht, muss man sagen, dass wir uns in diesem Bereich auf einem enorm hohen Level befinden. Denn das Programm wertet nicht nur das Master-Passwort direkt aus, sondern auch jedes andere Passwort, welches in die Datenbank eingegeben wird. Doch das ist noch nicht alles. Denn, um eine noch höhere Password Boss Sicherheit zu gewährleisten, bietet das Programm dazu auch noch einen Passwortsicherheitsprüfer. Und zwar die Security-Report-Card, welche Dir doppelte, schwache oder alte Passwörter angezeigt.

Darüber hinaus kannst Du nicht nur das Master-Passwort über eine Drittanbieter-Authenticator-App mit einer Authentifizierungsoption verknüpfen, sondern ebenfalls alle Geräte, die nicht authentifiziert sind, aber auf den Datenspeicher zugreifen.

Und als wäre das nicht schon genug, bietet Dir Password Boss auch eine lokale AES-256-Verschlüsselung, um alle sich auf dem Gerät befindlichen Daten zu verschlüsseln, bevor diese in den Cloudspeicher geladen werden. Dasselbe passiert mit allen Anmeldeinformationen, die gemeinsam genutzt werden, um sicherzustellen, dass keinerlei sensible Daten veröffentlicht werden.

Die Password Boss Sicherheit ist aber auch in der Lage Phishing-Sites zu erkennen, um sich nach einer gewissen Zeit selbst zu sperren oder im Falle eines Diebstahls dem Nutzer die Autorisierung zu entziehen. In diesem Fall greift der bereits erwähnte Notfallzugang, welchen eine bestimmte Person bekommt, um auf die Datenbank zugreifen zu können.

Password Boss KostenPassword Boss test

Besuch Password Boss
Sichern von Passwörtern

Sichern von Passwörtern

Was die Password Boss Kosten betrifft, werden Dir insgesamt vier Möglichkeiten zur Verfügung gestellt. Zwei für Einzelpersonen und zwei für Gruppen. Zwar gibt es eine dauerhaft kostenfreie Version für Einzelpersonen, allerdings verfügt diese nur über extrem beschränkte Funktionen. So fehlen bei der kostenfreien Version zum Beispiel, die von Password Boss wichtigen Funktionen wie, die Zwei-Faktor-Authentifizierung, eine unbegrenzte Freigabe, die Cloud-Synchronisierung und das Back-Up sowie der Notfallzugriff im Falle eines Diebstahls.

Password Boss Kosten

Die Kosten für das Programm solltest Du also unbedingt in Kauf nehmen. Denn nur so bist Du auch ausreichend abgesichert, wobei die Password Boss Kosten mit 2,50 $ im Monat (Jahresabo) absolut fair sind. Und noch günstiger wird es, wenn Du das Drei-Jahresabo abschließt. Denn so zahlst Du sogar nur 1,53 $ im Monat.

Wer sich aber dennoch entscheidet, die kostenlose Variante zu wählen, der bekommt die uneingeschränkten Dienste für einen Monat geschenkt, wobei Nutzer der Premium-Version eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie bekommen.

Dann gibt es da aber noch die beiden Pakete, Standard und Advanced, für Teams, welche jeweils 2 $ und 3 $ pro Monat kosten. Ja, hier sind die Password Boss Kosten ein wenig höher, allerdings bekommen die Kunden für diesen Preis anpassbare Sicherheitsrichtlinien, teambasierte Freigabemöglichkeiten für bestimmte Berechtigungen und die Option eines Auditlogs für Teams, welche aus fünf Personen oder mehr bestehen.

Password Boss Reviews: Fazit

Alles in allem haben mir meine Password Boss Reviews gezeigt, dass es bei solchen Programmen natürlich immer Vor- und Nachteile gibt. Allerdings bietet Password Boss einen extrem hohen Sicherheitsstandard zu einem absolut fairen Preis. Als eher negativ zu bewerten ist jedoch das automatische Importieren der Anmeldeinformationen vor Abschluss der Installation. Denn auch wenn das in erster Linie sehr bequem erscheint, ist es dennoch sehr mühsam einzelne Dateien, welche man nicht braucht, wieder zu entfernen. Wobei man darüber, meiner Meinung nach, noch hinwegsehen kann. Da es ja primär darum geht über ein Programm zu verfügen, welches Sicherheit und Schutz bietet. Und das haben meine Password Boss Reviews definitiv bestätigt.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar